Kontakt 0
Scroll Top

Messebilanz JEC World: SGL Group verzeichnet großen Erfolg auf der bedeutendsten Fachmesse für Verbundwerkstoffe

Stand der SGL Group auf der JEC 2016

Stand der SGL Group auf der JEC 2016

Auf einen Blick:

  • Vertreter großer internationaler Automobil- und Flugzeughersteller auf dem Stand
  • Zielgerichtete Fertigungsansätze für kommende Modellgenerationen im Fokus
  • Ausbau des Leichtbau- und Applikationszentrums angelaufen

Auf der international größten Composites-Fachmesse JEC World, die vom 8.-10. März in Paris stattfand, zeigte sich eindrucksvoll die aktuelle Dynamik und das große Potenzial von Leichtbaulösungen aus Verbundwerkstoff. Die Messe stellte gleich mehrere Rekorde auf. In zwei Hallen präsentierten sich nach Angaben des Veranstalters insgesamt 1.300 Austeller auf einer Fläche von 62.000qm und lockten erstmals rund 37.000 Besucher aus mehr als 100 Ländern weltweit an. Auch die SGL Group verzeichnete einen großen Publikumsandrang mit vielen Interessenten aus den Bereichen Automotive, Aerospace und Wind Energy, davon zum Großteil internationale Gäste.

„Die diesjährige JEC World war für uns eine der erfolgreichsten Messen der letzten Jahre. Wir haben mit vielen großen Automobil- und Flugzeugherstellern konkrete Gespräche geführt. Im Mittelpunkt standen dabei neben Materialeigenschaften zunehmend auch Konzepte für die Anwendung von Verbundwerkstoffen und deren Integration in bestehende Fertigungsprozesse.“, kommentiert Andreas Wüllner, Leiter des Geschäftsbereich Composites – Fibers and Materials der SGL Group.

Das breite Interesse an Verbundwerkstoffen und deren zielgerichteter Anwendung bestätigt auch die neue Ausrichtung des Geschäftsbereichs Composites – Fibers and Materials. Die SGL Group setzt auf eine Bündelung der Aktivitäten im Composites-Bereich und den Aufbau eines eigenen Leichtbau- und Applikationszentrums.

„Carbon Core“-Karosserie des BMW 7er eines der Messehighlights

Die SGL Group zeigte auf einem insgesamt 159 Quadratmeter großen, offen angelegten Stand eine Vielzahl innovativer Fasermaterialien und Verbundwerkstoff-Lösungen. Darunter waren auch Materialneuheiten wie zum Beispiel Towpregs auf Basis von 50k Carbon-Endlosfasern sowie thermoplastische Verbundwerkstoffe auf Glasfaserbasis zu sehen, die sich in besonderem Maße für die Großserienfertigung eignen. Als Messehighlight präsentierte die SGL Group erstmals die „Carbon-Core“-Karosserie des neuen BMW 7er Modells.

Darüber hinaus brachte sich die SGL Group am Rande der Messe auch in Fachvorträgen ein. So gab die SGL Group Einblicke in Materialtrends zur Unterstützung der zunehmenden automatisierten Fertigung von Verbundwerkstoffen für Großserien. Als einer von 29 Preisträgern wurde das Unternehmen außerdem mit einem JEC Innovation Award für die gemeinsam mit Benteler aus Verbundwerkstoff produzierte Rückwand der Audi MSS-Plattform ausgezeichnet, die unter anderem serienmäßig im Audi R8 eingesetzt wird.

Ausbau des Leichtbau- und Applikationszentrum angelaufen

Unterdessen ist der schrittweise Aufbau des Leichtbau- und Applikationszentrum der SGL Group am Standort Meitingen bei Augsburg angelaufen. In 2016 werden zunächst spezialisierte Maschinen und Anlagen installiert sowie Expertenteams für digitale Simulationen aufgebaut, sodass das LAC bereits im Verlaufe des Jahres seine Tätigkeit aufnehmen kann. Mit dem Zentrum will die SGL Group ihre Kunden unterstützen, Fasern und Materialien für Verbundwerkstoffe optimal anzuwenden. Hier werden künftig die Entwicklung von Prozessen und Produkten sowie die Produktion von Prototypen und Kleinserien ermöglicht.

Nächste Messestationen in Shanghai, Augsburg, Sao Paulo und Düsseldorf

Die nächsten Messestationen der SGL Group im Bereich Composites sind die „China Composites Expo 2016“ vom 31. August bis 2. September in Shanghai, die „Experience Composites“ vom 21.- 23. September in Augsburg, die „Feiplar Composites & Feipur 2016“ vom 8.- 10. November in Sao Paulo sowie die „Composites Europe“ vom 29. November bis 01. Dezember in Düsseldorf.

Kontakt

Sie haben Fragen, Ideen oder Anmerkungen? Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Vice President Corporate Communications and Marketing - Unternehmensthemen
Andreas Pütz
Vice President Corporate Communications and Marketing - Unternehmensthemen

Telefon: +49 611 6029-100
E-Mail: