Kontakt 0
Scroll Top
SGL Group entwickelt Carbon- und Graphitmaterialien für effizientere Redox-Flow-Batterien gemeinsam mit der Nanyang Technological University in Singapur

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung am 20. März 2014. V. l.: Professor Lam Khin Yong, Leiter des Präsidialstabs der NTU und Dr. Gerd Wingefeld, Technologievorstand der SGL Group

SGL Group – The Carbon Company – und das Energy Research Institute ERI@N der Nanyang Technological University, Singapur (NTU) unterzeichneten eine Vereinbarung über die Entwicklung von neuartigen Carbon- und Graphitmaterialien für den effizienteren Einsatz in stationären Redox-Flow-Batterien. Die Batterien sollen bei hoher Zyklenstabilität für den Einsatz in subtropischem Klima optimiert werden. Im Rahmen der Kooperation werden die carbonfaserbasierten Elektrodenmaterialien sowie die graphitbasierten Bipolarplatten weiterentwickelt und im System getestet. Das Anwendungsverhalten der Komponenten wird mit Hilfe der Modellierung weiter optimiert.

Dr. Gerd Wingefeld, Technologievorstand der SGL Group: „Mit dieser neuen Kooperation zur Entwicklung der nächsten Generation von Redox-Flow-Batterien führen wir die Internationalisierung unserer F&E-Aktivitäten in Asien fort. Dabei setzen wir auf die wissenschaftliche Exzellenz unseres Partners der Nanyang Technological University Singapur.“

Wie Professor Lam Khin Yong, Leiter des Präsidialstabs der NTU, sagte, werden im Ergebnis des Zusammenwirkens von NTU und SGL Group bessere Batterien mit längerer Lebensdauer entwickelt, die dazu beitragen, die Kosten für Energiespeicherung zu senken und erneuerbare Energien effektiv zu nutzen.

„Die NTU hat langjährige Erfahrungen in der Entwicklung innovativer und praxisorientierter Lösungen gemeinsam mit Industriepartnern“, so Prof. Lam „Unsere Stärken bei Nanomaterialien, grüner Chemie und unsere eingehenden Forschungen zu große stationären Energiespeichern werden dabei helfen, Redox Flow Batterien der nächsten Generation zu entwickeln, die notwendig sind, um Probleme wie Schwankungen und Netzstabilisierung bei erneuerbaren Energien zu anzugehen.“

Redox-Flow-Batterien sind große stationäre, elektrische Energiespeicher mit sehr guter Zyklenlebensdauer. Damit eignen sie sich, um Strom aus Sonnen- und Windenergie zu speichern und somit regenerative Energie kontinuierlich nutzbar zu machen. Sie sind zudem einfach skalierbar und daher für den Einsatz in autonomen Systemen bestens geeignet. Die SGL Group liefert auf Basis ihres breiten Materialportfolios zwei Kernelemente dieser zukunftsträchtigen Energiespeichersysteme. Batteriefilze aus Carbonfasern als Elektrodenmaterial ermöglichen ein effizientes Be- und Entladen. Bipolarplatten aus expandiertem Naturgraphit als Separatorplatten sorgen für einen niedrigen elektrischen Innenwiderstand und eine kompakte Stackbauweise.

Kontakt

Sie haben Fragen, Ideen oder Anmerkungen? Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Vice President Corporate Communications and Marketing - Unternehmensthemen
Andreas Pütz
Vice President Corporate Communications and Marketing - Unternehmensthemen

Telefon: +49 611 6029-100
E-Mail: