Meitinger Standort der SGL Carbon feiert 100-jähriges Jubiläum

  • Werksgründung in Meitingen am 1. Juli 1922
  • Heute vielfältiger Produktions- und Ausbildungsstandort

    Mit der elektrischen Straßenbeleuchtung in Berlin, sowie mit elektrisch-leitfähigen Komponenten für elektrische Züge und das Aufschmelzen von Stahl fing alles an – die Industrialisierung des damals noch jungen Werkstoffs „Carbon“ entwickelte sich Ende des 18. Jahrhunderts rasant. Bereits Anfang der 1920er Jahre errichteten die Gebrüder Siemens dann den Produktionsstandort für Graphitkomponenten in Meitingen. Am 1. Juli 1922 wurde das Werk der heutigen SGL Carbon in Meitingen in Betrieb genommen.

    Am gestrigen Samstag, 25. Juni 2022, blickte das Unternehmen gemeinsam mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Pensionären und ausgewählten Gästen in einer Jubiläumsfeier auf die eindrucksvolle Historie zurück.

    Informationen zur Historie des Werks

    Die wichtigsten Meilensteine der 100-jährigen Geschichte des Werks haben wir in einer historischen Broschüre zusammengefasst: 100 Jahre Standort Meitingen

    Stimmen zum 100-jährigen Jubiläums

    Thomas Dippold, Finanzvorstand der SGL Carbon: „In den 100 Jahren seit Gründung hat sich unser Standort in Meitingen enorm weiterentwickelt. Mit rund 1.400 Kolleginnen und Kollegen ist Meitingen bis heute der weltweit größte Standort der SGL Carbon, und der einzige, an dem alle vier Geschäftsbereiche vertreten sind. Hier hergestellte Materialien und Produkte gehen an Kunden in der ganzen Welt und finden Eingang in Märkte, die unsere Zukunft prägen, sei es der Elektromobilität, der Windenergie oder der Nutzung von Wasserstoff als Antrieb. Ich möchte mich an dieser Stelle im Namen des Vorstands und des Aufsichtsrats der SGL Carbon SE bei allen Meitinger Kolleginnen und Kollegen sowie allen Pensionären recht herzlich bedanken, dass sie mit so viel Engagement diesen Standort und damit auch unsere SGL Carbon vorangebracht haben und weiter voranbringen.“

    Rüdiger Krieger, Standortleiter der SGL Carbon in Meitingen: „Heute können wir mit Stolz auf unsere Entwicklung und Traditionen der letzten 100 Jahre blicken. Aber auch die Zukunft gilt es, weiter zu gestalten. Mit der Verbesserung bestehender Produkte, unserer Infrastruktur und Serviceleistungen, dem Vorantreiben der Energiewende durch die Nutzung erneuerbarer Energien, der Schaffung neuer Synergien mit Industriepartnern und natürlich mit neuen Innovationen. Die SGL war, ist und bleibt ein äußerst spannendes Unternehmen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit großem Herzblut und Einsatz all das ermöglicht haben und ermöglichen.“

    Thomas Wienhues, Geschäftsführer bei der Brembo SGL Carbon Ceramic Brakes, dem Joint-Venture der SGL Carbon mit Brembo am Standort Meitingen: „Auch die Carbonkeramikbremse kann auf eine mittlerweile immerhin 25-jährige, sehr bewegende Vergangenheit zurückblicken. Wir sind der SGL Carbon sehr dankbar, dass sie damals das Potential der Karbonkeramik richtig eingeschätzt hat und mit der Brembo den richtigen Partner zur weiteren Entwicklung und Vermarktung gefunden hat. Beide Partner haben sich ergänzende Fähigkeiten und eine tolle Belegschaft, auf die ich sehr stolz bin.“

    Impressionen

    Auf der Jubiläumsfeier der SGL Carbon in Meitingen, vlnr: Rüdiger Krieger, Thomas Dippold, Dr. Fabian Mehring, Thomas Wienhues

    So fing alles an. Das Meitinger Werk im Jahr der Gründung 1922.
    Kontakt

    Sie haben Fragen, Ideen oder Anmerkungen? Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

    Senior Manager Corporate Communications and Marketing - Standortthemen, Produktthemen
    Philipp Stieffenhofer
    Senior Manager Communications

    Telefon: +49 611 6029-104
    E-Mail: