Kontakt 0
Scroll Top

SGL Group und HYUNDAI MOTOR GROUP erweitern Kooperation für Brennstoffzellenkomponenten

SIGRACET Gasdiffusionsschicht der SGL Carbon

SIGRACET® Gasdiffusionsschicht der SGL Carbon

Auf einen Blick

  • SGL Group liefert Gasdiffusionsschichten für das Brennstoffzellen-Fahrzeug NEXO
  • Fertigungskapazität am Standort Meitingen erhöht

Im Zusammenhang mit E-Autos spricht man meist über einen batteriebetriebenen Antrieb, der das Wachstum im Bereich der Lithium-Ionen-Batterien weiter treiben wird. Dort ist die SGL Group seit längerer Zeit aktiv. Eine andere Variante der Elektromobilität ist aktuell zwar nicht ganz so stark im Fokus, aber ein ebenfalls wachsender Markt: Brennstoffzellenautos, die mit Wasserstoff als Energieträger betrieben werden. Auch an dieser Technologie arbeiten viele Automobilproduzenten intensiv – unter anderem die HYUNDAI MOTOR GROUP, einer der drei auf diesem Gebiet am weitesten fortgeschrittenen Hersteller.

Auf dem Feld der Brennstoffzelle haben die beiden Unternehmen nun ihre bereits langjährige Zusammenarbeit verlängert und einen Liefervertrag unterschrieben. Der Vertrag beinhaltet dabei die Lieferung der SIGRACET® Gasdiffusionsschichten für die Brennstoffzelle durch die SGL Group an die HYUNDAI MOTOR GROUP für das neue Modell NEXO.

Dr. Tilo Hauke, Leiter der Central Innovation der SGL Group: „Wir freuen uns über die Verlängerung der Partnerschaft mit Hyundai, nun zahlt sich die jahrelange Entwicklungsarbeit aus. Für uns ist es darüber hinaus ein weiterer Schritt in der Mitgestaltung der großen Themen unserer Zeit, zu denen die Mobilität und neue Energien gehören.“

Die Brennstoffzelle zählt zu den umweltfreundlichsten Zukunftstechnologien im Bereich der Energietechnik. Das einzige Abfallprodukt nach der Reaktion ist Wasser, H2O, das in Form von Wasserdampf abgeführt werden kann. Mit dem Brennstoffzellenauto iX35 leistete Hyundai bereits im Jahr 2012 Pionierarbeit – nun wurde mit dem Modell NEXO, einem Fahrzeug mit null Emissionen („Zero Emission Vehicle“), der Wasserstoffantrieb entscheidend weiterentwickelt. Der offizielle Start der Serienproduktion war im März dieses Jahres.

Im vergangenen Jahr hatte die SGL Group am Standort Meitingen mit der Inbetriebnahme eines weiteren Sinterofens bereits ihre Fertigungskapazität erhöht. Um die Forschung und Entwicklung im Bereich der Brennstoffzelle weiterhin maßgeblich mitzugestalten, ist die SGL Group darüber hinaus als Entwicklungspartner im EU-geförderten Projekt „INSPIRE“ tätig.

Kontakt

Sie haben Fragen, Ideen oder Anmerkungen? Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Vice President Corporate Communications and Marketing - Unternehmensthemen
Andreas Pütz
Vice President Corporate Communications and Marketing - Unternehmensthemen

Telefon: +49 611 6029-100
E-Mail: